Die URL für diesen Artikel ist:
http://emperors-clothes.com/german/articles/d-wrong-i.htm

Klicken Sie hier, um auf die Email-Liste von Emperor's Clothes zu kommen.
Wir senden Ihnen ca. einen Artikel pro Tag

tenc.net
[Emperor's Clothes]

===============================================================================
Ein U.S. Leser schreibt: "Der Artikel‚ 'The Creation Called Osama' ist falsch."

[Gepostet: 4. November 2001]
(Das URL für diesen Artikel ist:
http://emperors-clothes.com/analysis/creat.htm )
===============================================================================



==========================================================
Brief des Rechtsanwalts J.B. (Name der Redaktion bekannt):
Der Artikel, 'The Creation Called Osama' ist falsch.


(‚Das Geschöpf mit dem Namen Osama' Die deutsche Übersetzung des Artikels,
auf den sich dieses Gespräch bezieht, ist in Arbeit. d.Ü.)
==========================================================

Hallo!
Im Gegensatz zum Inhalt Ihres Artikels 'The Creation called Osama", haben
die Nachrichten-Medien die wahre Geschichte von bin Laden nicht
verheimlicht. Müsst Ihr eigentlich überall nach US-Verschwörungen und Lügen
suchen? Gibt es ein Land, das nicht lügt? Ihr stellt die Sache so dar, als
ob die Vereinigte Staaten das böse Land schlechthin sei und nur bekommt, was
es verdient. Es stimmt zwar, dass unsere eigenen Aktionen als eine Ursache
der Terroristen-Angriffe betrachtet werden können. Aber sie sind nicht DER
Grund, oder "die unmittelbare Ursache" wie wir Juristen es ausdrücken. Ihr
habt die Mentalität des "Jungen, der immer ‚der Wolf, der Wolf' schrie". Ihr
seht in allem eine Verschwörung, Ihr lest nur, was Ihr "zwischen den Zeilen"
vermutet und nicht die Zeilen selbst... Darin zeigt sich ein enormes
Vorurteil in Euren Berichten. Trotzdem vielen Dank für Eure Kolumnen und ich
werde sie weiterhin lesen.

Gezeichnet: Rechtsanwalt J.B. (Name der Redaktion bekannt)



=========================================================
Der Redaktor von "Emperors Clothes" Jared Israel antwortet:
"The Creation Called Osama" enthält Fehler, aber...

=========================================================

Lieber Rechtsanwalt J.B.:
Danke für die Ehre, dass Sie Emperor's Clothes trotz
Meinungsverschiedenheiten weiter lesen.
Sie sagen, "Ihr stellt die Sache so dar, als ob die Vereinigte Staaten das
böse Land schlechthin sei und nur bekommt, was es verdient".
Das glauben wir nicht. Ausrufezeichen. Menschen wie Du und ich dieses Landes
- Menschen, die am 11. September getötet und terrorisiert wurden, sind
unschuldig. Sie bekamen nicht, "was sie verdienten". Sie verdienen vielmehr,
zu leben, zusammen mit ihren Angehörigen und Freunden. New York hat es nicht
verdient, in Schutt und Asche gelegt zu werden.

Die 200 ermordeten Feuerwehrleute haben nicht Jugoslawien bombardiert. Nicht
die Pförtner, Hausmeister und Putzfrauen und alle anderen der Armee von
Arbeitern in den World Trade Towers haben die Kinder von Irak ausgehungert.

Die kleine Zahl von Leuten, die für die Verbrechen, die im Namen der
Vereinigten Staaten begangen wurden, verantwortlich sind, haben am 11.
September nicht gelitten. Und nun missbrauchen diese Mächtigen den
tragischen Tod der Arbeiter von New York für ihre eigenen Zwecke, zur
Erschaffung einer Wolke von Hass, um strategische, militärische Schachzüge
zu rechtfertigen, die als "grenzenloser Krieg gegen den Terrorismus"
verkauft werden.

Ganz nebenbei: Wir verwenden oft "U.S", wo wir die Regierung der Vereinigten
Staaten meinen - so wie es in Nachrichten-Sendungen gebräuchlich ist.

Betreffend den Artikel "The Creation Called Osama," sagen Sie: "haben die
Nachrichten-Medien die wahre Geschichte von bin Laden nicht verheimlicht".
Berücksichtigen Sie bitte, dass der Artikel aus der Zeitung "The Hindu"
abgedruckt wurde, dass er also nicht von uns stammt. Der Artikel enthält
erwägenswerte Argumente, obwohl er teilweise falsch berichtet, wie sie
bemerkten.
Was mir an der Medien-Berichterstattung über bin Laden aufgefallen ist, ist
dies:
In den ersten Tagen nach dem WTC Angriff erschein fast nichts in den Medien
über bin Laden. Dann kam die Story über bin Laden im Internet. Erst danach
wurde sie auch in den Massenmedien gebracht, aber diese Berichterstattung
war systematisch ungenau. Schlechter als nichts.

Bin Ladens öffentliches Image wurde 1998 geschaffen, nachdem die
US-Regierung einen Pillenfabrik im Sudan sowie "Terroristen Übungslager" in
Afghanistan bombardiert hatte. Ich schrieb damals einen Artikel, in dem die
Medienberichterstattung dieser Bombardierungen untersucht wurden. Ich konnte
damals nur einen einzigen Bericht (1) entdecken, der davon sprach, dass die
CIA diese "Übungslager", die von den USA bombardiert wurden, selbst gebaut
hatte. (Meinen Artikel 'Credible Deception' finden Sie unter
http://emperors-clothes.com/articles/jared/sudan.html (1a))

Von 1998 an wurde durch die NATO Regierungen resp. durch die Medien der
Eindruck vermittelt, dass bin Laden ein allmächtiges, böses Genie sei, der
Terrorgruppen auf der ganzen Welt kontrolliert. Dieses Bild, das an die
Darstellung von Bösewichten in Comic-Heftchen erinnert, hat sich seither
nicht verändert.

Ab dem 13. September wurde die Beziehung von bin Laden zur CIA in den Medien
diskutiert, jedoch mit erheblichen Verdrehungen.

Verdrehung Nr.1: Die CIA unterstützte und verbündete sich mit den
islamistischen Terroristen gegen die
Sowjetunion.

Wirklichkeit: Kann man es "verbünden" nennen, wenn ein Generaldirektor einen
Agenten losschickt?
Die USA zettelten den Krieg in Afghanistan an (2) und erschufen genau dazu
die gewalttätigen islamistischen Bewegungen indem sie sich die harte,
wahibitische Version des Islam, der von dem US-Alliierten Saudi Arabien
gefördert wird, zunutze machten.


Verdrehung Nr.2: "Bin Ladens Netzwerk" ist die Quelle allen Terrors.

Wirklichkeit: Unsinn. Bin Laden könnte nicht existieren ohne die Taliban,
die die Herrschaft über Afghanistan (und über große Teile des Drogenhandels)
übernahmen. Und die Taliban konnten dies nur tun, weil sie durch den, von
den USA kontrollierten, pakistanischen Geheimdienst ISI (3) unterstützt
wurden.
Bevor Sie vermuten, das der Begriff "von den USA kontrolliert" zu stark ist,
sollten Sie Sich vor Augen führen, wie schnell der ISI betreffend die
Taliban spurte, nachdem die USA Druck ausübte.

Die Taliban wurden eingesetzt im Rahmen einer US-Strategie, nämlich der
Bedrohung der ehemaligen zentralasiatischen Republiken der Sowjetunion:
Kooperiert mit den USA (insbesondere lasst US Berater euer militärischen
Kapazitäten übernehmen) oder die Taliban werden Euch den Marsch blasen.
Weil die Taliban sich (anders als die KLA im Kosovo und in Mazedonien) als
unfähig für diese Aufgab erwiesen, schreitet die US Regierung nun zur
Zwangsvollstreckung in eigener Regie.


Verdrehung Nr.3: Man behauptet, bin Laden habe mit den USA während des
Golfkriegs gebrochen.

Wirklichkeit: Wer weiß die Wahrheit? Wir haben es mit Geheim-Organisationen
zu tun. Wenn er wirklich gebrochen hat, weshalb hat er und mit ihm eine
ganze Armee von islamistischen Terroristen auf der Seite der von den USA
unterstützten (oder von den USA erschaffenen!) Terroristen in Bosnien,
Kosovo und Mazedonien gekämpft?
Mit der Förderung des Begriffs des bösen Genies aus der Comic-Welt, haben
die Regierungen Clinton und Bush die erstaunliche Tatsache maskiert, dass
nämlich das US Establishment selbst einen gigantischen Terroristen-Apparat
buchstäblich erschaffen hat, der vom Balkan bis nach Zentralasien reicht.
Sogar die UNO wurde eingespannt bei der Erschaffung einer Frontspitze der
Terroristen im Kosovo - dem sogenannten "Kosovo-Katastrophen-Schutz". Aus
diesem Verein, der aus den "ehemaligen" UCK-Terroristen gebildet wurde,
rekrutieren sich heute die Terroristen, die als KLA Mazedonien angreifen. Es
bleiben bezahlte Mitglieder dieser UNO-"Katstrophen"-Einheit. Sicher finden
sich darunter Islamisten, die - paradoxerweise - die USA hassen.

Dieser Terroristenapparat wird eingesetzt, um Gruppen zu zerschlagen, die
sich dem Feldzug der USA zur Eroberung der ehemaligen Sowjetunion
widersetzten. Das ist der Grund dafür, dass diese Terroristen bevorzugt an
geostrategisch wichtigen Regionen, wie dem Balkan und Zentralasien, aktiv
sind.
Wenn die US Elite nicht Russland anzugreifen beabsichtigt, weshalb haben sie
dann Russland eingekreist?

Die dritte geostrategisch wichtige Region für den Angriff auf Russland ist
das Baltikum inkl. Weißrussland. Der US Botschafter in Weißrussland gab
kürzlich bekannt, dass die USA gegenüber diesem auf Unabhängig-keit bedachte
Land eine Politik vom Typ ‚Nicaragua' betreibe.
Die USA unterstützt ca. 300 Organisationen, die den Sturz der weißrussischen
Regierung betreiben. Weshalb? Der freimütige Botschafter, Michael Kozak, war
als Organisator beteiligt am Contra-Krieg gegen die links-nationale
Regierung der Sandinisten in den achtziger Jahren. Die Contras waren
berüchtigt für ihre Terror-Überfälle auf Nicaragua. Auch hier also war der
Terror eine politische Waffe der USA.

Der von Washington erschaffene Terroristenapparat wurde benutzt, um säkulare
und multiethnische Regierungen zu stürzen. Die Opfer - insbesondere Serbien
und Mazedonien - werden dann in den westlichen Medien verleumdet.
"Humanitäre Organisationen" (4), vom Establishment der US Außenpolitik
gesteuert, werden in solche Opfer-Länder gesandt, um zu "entdecken", dass
diese Länder grausam sind und die Menschenrechte verletzen, wenn sie die
Terroristen zu bekämpfen versuchen, die genau dieselbe US Außenpolitik-Elite
losgeschickt hat, um sie anzugreifen. Es ist ein Alptraum.

Die amerikanische Bevölkerung unterstützt imperialistische Außenpolitik
nicht. Aber wenn sie sich angegriffen fühlt, befürwortet sie extreme
Handlungen. Die regierenden Mächte können islamistische Terroristen benutzen
zur Inszenierung scheinbarer "Angriffe von außen", um das Kriegsfieber
anzuheizen. In Anbetracht des komplexen Netzes, das die CIA durch die
Erschaffung und Nährung des Terrorismus gesponnen hat, ist es der CIA ohne
weiteres möglich, eine Gruppe von solchen Leuten zu motivieren, einen
Angriff auf normale amerikanische Bürger (die sie hassen) zu unternehmen,
ohne dass diese Terroristen die wahre Quelle der Befehle, geschweige denn
den Gesamtplan des Angriffs kennen.

- Jared Israel



===============================
Antwort des Rechtsanwalts J.B:
Ihr geht zu weit!

===============================
Besten Dank für die gedankenvolle Antwort. Wohl kann ich die offensichtliche
Plausibilität vieler Eurer Argumente erkennen. Was ich nicht sehen kann,
ist, wie Ihr den Sprung, zur folgenden Aussage macht:

"...ist es der CIA ohne weiteres möglich, eine Gruppe von solchen Leuten zu
motivieren, einen Angriff auf normale amerikanische Bürger (die sie hassen)
zu unternehmen, ohne dass diese Terroristen die wahre Quelle der Befehle,
geschweige denn den Gesamtplan des Angriffs kennen."

Ich gestehe Euch zu, dass dies MÖGLICH ist, aber Ihr scheint zu
unterstellen, dass dies vielleicht wirklich stattgefunden hat. Zugegeben,
wir halfen bei der Erschaffung dieses Monster - Kampfhundes und wir können
nun sehen, dass dieser Hund uns schlimm gebissen hat, aber wollt Ihr damit
sagen, dass die CIA diese Brüder zu den Angriffen vom 9.September beauftragt
hat? Wenn das der Fall wäre, welches wäre der Grund für eine solche
Gräueltat?
Ihr mögt das als eine naive Ansicht betrachten, aber ich kann die
Vorstellung nicht als auch nur im entferntesten möglich erwägen, dass die
eigene Regierung an der Inszenierung dieser Angriffe aktiv beteiligt war.

- Friede, JB


==========================================
Jared Israel antwortet:
Sie unterschätzen unsere exaltierten Führer.

==========================================

Ich glaube nicht, dass Sie naiv sind. Ich denke, Sie sind anständig und
vernünftig. Deshalb machen Sie den Fehler, anzunehmen, dass die Leute an der
Spitze sind wie Sie. Sie haben Schwierigkeiten mit der Vorstellung, dass die
verrückt sind vor Machtgier.

Das US Establishment inszeniert vorgetäuschte Zwischenfälle zur
Rechtfertigung von Kriegen seit hundert Jahren. US Agenten sprengten 1898
die "Maine", ein Kriegsschiff der 2. Klasse, im Hafen von Havanna (siehe
Encarta Enzyklopädie 2000). Dabei wurden 266 US Matrosen getötet. Weshalb?
Als Rechtfertigung für den Krieg gegen Spanien, welches der US Elite die
Kontrolle über Kuba, Guam, Puerto Rico und die Philippinen
streitig machte. Im Laufe dieses Krieges wurden eine Million Philippiner
niedergemetzelt. Die Taktik, die in den Philippinen angewandt wurde, liest
sich, wie die Taktik, wie sie später in Vietnam Anwendung fand und wie sie
von Colin Powell folgendermaßen beschrieben wurde:

In seiner Autobiographie von 1995 "My American Journey", beschreibt Powell,
wie sie 1963 die Bauern aus ihren Behausungen vertrieben, indem sie ihre
Hüttendächer mit 'Ronson
und Zippo Feuerzeugen anzündeten'.

"'Weshalb fackelten wir Wohnhäuser ab und zerstörten die Ernte?' fragt
Powell rhetorisch. 'Ho Chi Minh hatte gesagt, dass die Bevölkerung wie das
Meer wären, in dem die Guerillas schwimmen. Wie versuchten das Problem zu
lösen, indem wir das gesamte Meer unbewohnbar machten'"(Zitiert aus:
"Nobody's hero," zu finden unter
http://www.inthesetimes.com/web2504/edit2504.html)

Wenn dieser Mann solche Dinge als einfacher Soldat tun konnte, zu was ist er
dann als exaltierter Führer fähig?

Die Bombardierung von Nordvietnam wurde vom Kongress durch die "Gulf of
Tonking Resolution" "legalisiert". Diese wurde durchgeboxt mit der Lüge,
dass nordvietnamesische Boote auf US Zerstörer. (siehe dazu den nach
"Weitere Quellen" aufgeführte Kommentar von Ben Bradlee, des früheren
Herausgebers der ‚Washington Post', worin gezeigt wird, dass es diesen
Angriff auf US-Kriegsschiffe nicht gab, dass er frei erfunden worden war, um
als casus belli den Krieg der USA gegen Nordvietnam zu rechtfertigen.)

Ein weiteres Beispiel: Der Organisator der süd- und mittelamerikanischen
Todesschwadrone William Walker inszenierte das gefälschte "Massaker von
Racak" um die Bombardierung von Serbien zu sanktionieren (5).

Des weiteren: Die massiven und konsistenten Medienlügen über Jugoslawien -
während eines Jahrzehnts - hätte es ohne "Konspiration" auf höchster Ebene
nicht geben können. Lesen Sie unseren Artikel "KLA greift alle an, die
Medien greifen ...Milosevich an" worin bewiesen wird, dass wir betreffend
Milosevic von A bis Z belogen worden sind. (5A)

Haben wir unrecht? Hier ist ein Vorschlag:
Wir werden in Bälde eine Liste von 50 zentralen Artikeln von Emperors
Clothes in unsere Homepage stellen, geordnet nach Themen.
Fühlen Sie uns auf den Zahn! Testen Sie uns! Lesen sie irgendeinen oder alle
Artikel und zeigen Sie uns, wo wir uns geirrt haben!
Wir werden die überzeugendsten Kritiken hier publizieren, mit Antworten.

- Jared Israel



============================================================================
Rechtsanwalt JB antwortet:
Wie könnt Ihr behaupten, dass die USA (vom Anschlag auf das WTC) profitiert?

=============================================================================

Ein weiterer Gedanke: Betreffend Eures Arguments, über den Hauptprofiteur,
kann ich nicht sehen, inwiefern die USA vom 11.September profitiert haben
sollten: Unsere Wirtschaft wurde mindestens für eine gewisse Zeit
massiv gestört, unsere Bevölkerung hat gelitten und lebt nun in einem nie
gekannten Zustand von Angst. Vielleicht werden wir ein paar
Militärstützpunkte in ehemaligen Sowjetrepubliken benützen, aber ich kann
nicht sehen, wie uns das zum Vorteil gereichen sollte. Immerhin handelt es
sich doch um einen äußerst armen Teil der Erde und ich glaube nicht, dass
wir dort Militärpräsenzen von Bedeutung über längere Zeit aufbauen werden
wegen der aktuellen Ereignisse. Ich glaube, dass friedliche Koexistenz mit
Russland viel eher in unserem nationale Interesse ist, als sie (die Russen)
durch Einkreisung zu bedrohen. Putin würde das nicht akzeptieren. Ihr sagt,
dass das Geld der Gott unserer Eliten ist. Vielleicht, aber diese ganze
Aktion (infinite justice = neuerdings enduring freedom) kostet viel mehr als
der zu erwartende Ertrag, soweit ich das beurteilen kann.

-- Rechtsanwalt J.B.



========================================================
Worauf "emperors clothes" Redakteur Jared Israel antwortet:
Nicht die USA, nur einige wenige.

========================================================

Nicht die USA haben profitiert. Nur ein Teil der USA - ein sehr kleiner Teil
- hat profitiert. Die meisten haben verloren. Der Unterschied zwischen Ihnen
und mir ist: Sie sehen ein Amerika, ich sehe zwei. Ein Teil, sehr klein,
sehr reich, sehr mächtig und seine Diener im teils geheimen, teils halb
geheimen Apparat, der die US Regierung dominiert - und dieser Teil
profitiert vom 11. September in dem Sinne, dass er ihnen hilft, ihre sehr
gefährlichen Pläne weiter voranzutreiben.

Sie sagen "dass friedliche Koexistenz mit Russland viel eher in unserem
nationale Interesse ist, als Russland durch Einkreisung zu bedrohen". Für
Sie schon, aber nicht für die, die dieses Land regieren.

Oder wie anders erklären sie sich, dass die US Regierung die NATO - eine
militärische Kampforganisation - bis an die Grenzen von Russland
aufmarschieren lässt? Aus Spass?

Oder wie erklären Sie Sich, dass der US Botschafter in Weißrussland Terror
einsetzt, um dieses unabhängige Land zu brechen? (6)

Wie erklären Sie sich die Zerstörung von Jugoslawien? Wie den Angriff auf
Mazedonien? Oder wie die Erklärung des US Botschafters in England von vor
einigen Tage, dass der Balkan für die NATO ein "Schauplatz für Operationen
und Training" sein wird. Operationen gegen wen? Wozu alle die aggressiven
Handlungen wenn es keinen Feind gibt? Es sei denn, das Ziel ist: Vordringen
nach und Eroberung von Russland.

Sie sagen, die ehemalige SU sei arm. Das ist nur die halbe Wahrheit. Es
wurde pauperisiert durch eine aggressive Politik des IWF
(Internationaler-Währungs-Fonds = engl.IMF), eine Politik, die, wenn sie in
den USA angewendet würde, die Wirtschaft ebenso zusammenbrechen lassen
würde. Trotz alledem liegen in den Ländern der ehemaligen SU die reichsten
Lager an Rohstoffen, die die Welt kennt. Zudem haben diese Länder, wenn sie
sich wieder vereinigen, die Kraft, der Expansion der USA Widerstand zu
leisten.

Wenn diese Argumentation falsch ist, wie kann man sich die oben erwähnten
Aktionen und Operationen sonst erklären? Wird ein Land auf die oben
beschriebene Art und Weise außenpolitisch tätig aus purem Zufall?

-- Jared Israel




Weiter Quellen::

1) ''Taliban Camps U.S. bombed in Afghanistan Were Built by NATO'
Can be read at http://emperors-clothes.com/docs/camps.htm

1a) 'Credible Deception' Can be read at
http://emperors-clothes.com/articles/jared/sudan.html

2) 'Why Washington Wants Afghanistan,' at
http://emperors-clothes.com/analysis/afghan.htm#8

3) 'Washington's Pakistani Allies: Drug Dealers, Killers' Can be read at
http://emperors-clothes.com/analysis/allies.htm

3a) 'How will you plead at the trial, Mr.Annan? 'Can be read at
http://emperors-clothes.com/news/howwill.htm

4) 'WHY 'HUMAN RIGHTS WATCH' IS GUNNING FOR
MACEDONIA' Can be read at
http://emperors-clothes.com/articles/treanor/hrw.htm

5) 'The Racak Incident' Can be read at
http://emperors-clothes.com/news/racak.htm

5a) 'KLA Attacks Everyone. Media Attacks...Miloshevich?' Can be read
at http://emperors-clothes.com/articles/jared/expan.htm

6) 'Tough Measures Needed in Belarus!' Can be read at
http://emperors-clothes.com/news/tough.htm

Former 'Washington Post' Executive Editor
Ben Bradlee on the Gulf of Tonkin Incident

"Now let me ask you to jump ahead some eight months to August 1964,
still more than 20 years ago, to an issue of Time magazine.

'Through the darkness, from the West and South, the
intruders boldly sped. There were at least six of them,
Russian-designed Swatow gunboats armed with 37-mm and
28-mm guns, and P-4's. At 9.52 they opened fire on the
destroyers with automatic weapons, and this time from as
close as 2,000 yards. The night glowed earily with the
nightmarish glare of air dropped flares and boat's searchlights.
Two of the enemy boats went down. '

"That's the kind of vivid detail that the news magazines have made famous.
I don't mean to single out Time. On the same date Life said almost the
same thing and that week's issue of Newsweek had torpedoes whipping
by, US ships blazing out salvo after salvo of shells. It had a PT boat
bursting into flames.

"There was only one trouble. There was no battle. There was not a single
intruder, never mind six of them. Never mind Russian designed Swatow
gunboats armed with 37mm and 28mm guns. They never opened fire. They
never sank. They never fired torpedoes. They never were.

"It has really taken 20 years for this truth to emerge. My authority is
Admiral Jim Stockdale, who has written a fascinating book. In Love and
War. Jim Stockdale was shot down over Vietnam a few days later and
was a prisoner of the Vietnamese or more than seven years.

"But on the night in question he was in a Sabre jet fighter flying cover
over
the Maddox and the Turner Joy, and he scoured the seas or more than
two hours; and he is as sure as man can be that they were fighting phantom
blips on a radar screen.

"In case the Vietnam years have blurred in your minds, or even
disappeared from your screens, may I remind you that this so-called Battle
of Tonkin Gulf was the sole basis of the Tonkin Gulf Resolution, which was
the entire justification for the United States' war against Vietnam. This
non-event happened on August 4, 1964. President Johnson went on
television that very night to ask the country to support a Congressional
resolution. The resolution went to Congress the next day. Two days later it
was approved unanimously by the House and 88-2 by the Senate.

"The 'facts' behind this critically important resolution were quite simply
wrong. Misinformation? Disinformation? Deceit? Whatever! Lies. [This is
an excerpt from the speech by Ben Bradlee, former Executive Editor,
'Washington Post.' It was delivered as the first James Cameron Memorial
Lecture and is quoted in full in 'The Guardian' (London) April 29, 1987. If
anyone would like to read the full text of his talk let us know and we will
post it on tenc.net.]

Subscribe to our newsletter at http://emperor.vwh.net/MailList/index.php. Receive about one article/day.

[Note to readers: If we publish a letter you send to Emperor's
Clothes we will not include your name or identifying
information without getting your approval. If we cannot reach
you, we will assume you wish your name withheld. - Jared
Israel, editor.]

Tragen Sie Sich in unsere Email-Liste unter http://emperor.vwh.net/MailList/index.php ein. Sie erhalten etwa einen Artikel pro Tag.

Emperor's Clothes braucht Ihre Hilfe

Am 18 September haben ungefähr 100 Tausend Leser mehr als 1.7 Gigabyte an Daten von »Emperor’s Clothes« transferiert. Dies ist das Äquivalent von etwa 1.5 Millionen gedruckter Seiten.

Wie Sie vielleicht wissen, war die Website für etwa 4 Stunden an diesem Tag nicht erreichbar. Aufgrund dieser Krise sind haben wir unsere Leistungsfähigkeit weit überzogen.

Wir haben kürzlich einen Vollzeit-Mitarbeiter zur Betreuung der Computer eingestellt. Er hat die Überarbeitung der Website zum Teil bereits durchgeführt, so dass sie nun schneller lädt und leichter zu benutzen ist. Wir hoffen, dass Sie diese Änderungen nützlich finden. Jetzt  müssen wir sie vollständig revidieren und unsere technischen Einrichtungen verbessern, um dem riesigen Bedarf an Bandbreite zu begegnen.

»Emperor’s Clothes« nimmt kein Geld für seine Artikel. Wir stützen uns auf Spenden. Viele unserer Leser haben in der Vergangenheit dazu beigetragen. Dies hat es uns erlaubt zu arbeiten. Jetzt brauchen wir Beiträge von jedem, der »Emperor’s Clothes« nützlich findet, so dass wir unsere (überarbeiteten und unterbezahlten) Computer-Helfer bezahlen können und technische Verbesserungen einführen können, so dass alle unsere Artikel immer verfügbar sind.

Bitte senden sie uns jeden Betrag, den sie sich leisten können. 20$, 50$, 100$, 500$, 1000$ oder mehr. Jeder Penny wird genutzt um unsere Artikel mehr Menschen bekannt zu machen.

Achtung: Wenn Sie uns eine Spende per Post schicken, oder über unseren secure server, lassen Sie es uns bitte [zusätzlich] wissen, in dem Sie eine Email an  emperors1000@aol.com schicken, um sicherzustellen, dass wir es auch bekommen. Danke!!

Danke für das Lesen von Emperor's Clothes.

http://emperors-clothes.com/german/indexg.htm oder
http://tenc.net/
[Emperor's Clothes] [»Des Kaisers neue Kleider«]