http://emperors-clothes.com/german/articles/d-nicht.htm
"Hier anklicken, um die Druckversion zu erhalten"

www.emperors-clothes.com/german/indexg.htm
[Des Kaisers Neue Kleider]

Menschen, Die Milosevic Nicht Unterstützen, Verurteilen Dennoch Das Auslieferungsdekret!
(27. Juni 2001)

Ein wunderbarer Brief von CamPeace an den Praesidenten der Bundesrepublik Jugoslawien Vojislav Kostunica

Liebe Freundinnen, liebe Freunde,

am 24. Juni habe ich die nachfolgende Email erhalten. Sie ist von der Cambridge Campaign for Peace (CamPeace). Sie aeussert sich deutlich gegen das Auslieferungsdekret, das gerade widerrechtlich von einigen Ministern der jugoslawischen Regierung in Verletzung der parlamentarischen Mehrheit und unter Anordnung Washingtons "verabschiedet" wurde.

Die Autoren teilen mit, dass sie keine Unterstuetzer Milosevic's seien, und ich sage: dann gut fuer sie, dass sie verstehen, dass es sich bei diesem Fall um die Existenz Jugoslawiens handelt.

Es handelt sich um nichts weniger als das Ueberleben des serbischen Volkes. LASST UNS ALLE ZUSAMMENHALTEN - was immer wir bei Milosevic fuehlen - um die Souveraenitaet Jugoslawiens zu verteidigen, was heisst, uns alle, und besonders alle kleinen und mittleren Nationen ueberall, gegen die NATO-Zerstoerung von Souveraenitaet und gegen den Krieg zu verteidigen.

Ich hoffe, dass so schnell wie moeglich eine Petition mit einer Art von Position verfasst werden kann, wie sie von den CamPeace Leuten vertreten wird, die besagt: „Wie auch immer wir gegenueber Milosevic eingestellt sind - fuer ihn, gegen ihn, oder keines von beiden - wir sind einig, Jugoslawien gegen diesen Totalangriff auf seine Souveraenitaet zu verteidigen." So aehnlich.

Was wir noch brauchen - und wir brauchen das jetzt - ist oeffentliche Aktion!

Als Vizepraesident des Internationalen Komitees zur Verteidigung Slobodan Milosevic's (ICDSM) kann ich dies sagen: das ICDSM wird jede Anstrengung unterstuetzen, gegen das Dekret zu opponieren.

Wir brauchen Demonstrationen!

Es ist jetzt fuer Persoenlichkeiten internationaler Bedeutung sehr wichtig, nach Belgrad zu fahren und dort ihre Meinung frei heraus zu sagen.

Das ICDSM kann diesen Persoenlichkeiten bei Arrangements helfen. (Leider haben wir keine finanziellen Mittel, aber wir haben Energie und exzellente Kontakte)

Jared Israel
Vizepraesident ICDSM

Und hier nun der Brief:

Von CamPeace 10 Dalegarth Hurst Park Avenue, Cambridge CB4 2AG Email: campeace@altavista.co.uk

24. Juni 2001

An Praesident Kostunica, Praesident der Bundesrepublik Jugoslawien, Belgrad

Sehr geehrter Herr Praesident Kostunica,

CamPeace (Cambridge Campaign for Peace) ist eine Organisation, die sich aus „Cambridge gegen den NATO-Krieg auf dem Balkan" entwickelt hat, das vor mehr als zwei Jahren in Opposition gegen die verbrecherische Bombardierung Ihres Landes gegründet wurde.

Tausende im Vereinigten Königreich protestierten gegen diese widerrechtliche Aktion und setzten sich für die Aufhebung der gegen Jugoslawien verhängten Sanktionen ein.

Nun werden wir Zeugen, wie Sie über einen Staatsstreich in Ihrem Lande präsidieren und vollständig verfassungswidrig handeln (Sie, der sich selbst stolz einen „Legalisten" nennt), in dem Sie Ihren Kollegen von der DOS gestatten, diese widerrechtliche Unterwerfung unter die Anforderungen des Haager Kriegsverbrechertribunals durchzudrücken. Sie und die DOS-Regierung kapitulieren vor den Kräften, die Jugoslawien zerstört haben, und für welchen Lohn? Für dreißig Silberlinge, die Jugoslawien wird mehrfach zurückzahlen müssen.

Wir bitten Sie dringend, sich nicht durch diese Grobschlächtigkeiten einschüchtern zu lassen und sich nicht diesem rechtswidrigen Druck zu beugen. Sie müssen dieser Erpressung Einhalt gebieten. Nennen Sie ihre Täuschungen beim Namen. Andernfalls liefern Sie Ihr Land in die Hände internationaler Verbrecher.

Wenn Milosevic nach den Haag geht, wird sein Prozeß in einen Prozeß gegen ein ganzes Land ausarten, gegen Serbien, zur Freude von Madeleine Albright und anderer „Freunde" Serbiens. Seine Auslieferung wird die Bombardierung Jugoslawiens nachträglich rechtfertigen und „beweisen", daß die NATO-Verbrecher von humanitären Erwägungen geleitet waren.

Wir sind keine Anhänger von Milosevic, aber wir unterstützen eine bessere Welt, in der man sich an das Gesetz hält, anstelle einer von internationalen Verbrechern beherrschten Welt.

Sie müssen stark sein, der Erpressung widerstehen, die Wahrheit über Rambouillet berichten, die Wahrheit über diese Nötigung, und das stolze serbische Volk wird Sie unterstützen, und die Völker der Welt werden ihre Solidarität mit dem serbischen Volk zeigen.

Mit besten Wünschen und freundlichen Grüßen

Sara Payne Polydoros Polydorou David Grove

Präsidenten, Cambridge Campaign for Peace

(auf http://www.tenc.net)

***

DRINGLICHER AUFRUF! (8. Juli 2001)

WIR DANKEN ALLEN, DIE UNS BISHER FINANZIELL UNTERSTÜTZT HABEN!

EMPEROR´S CLOTHES BEDARF IMMER NOCH IHRER HILFE!

Von der George Soros-Stiftung wird Emperor´s Clothes nicht finanziert. Unsere einzige Geldquelle sind Menschen wie Sie. Alle Beiträge helfen.

Unser Tätigkeitsbereich ist größer geworden, unsere Einnahmen leider nicht. Rechnungen für Telefongespräche und andere Kosten für die letzten Monate können wir nicht bezahlen. Derzeit können wir nur noch Ortsgespräche führen, alle anderen Telefondienste sind uns abgedreht worden.

Weitere größere Beträge entfallen unter anderem auf Lexis, unsere wichtigste Suchmaschine. Wichtige Ausstattungsgegenstände wie etwa einen guten Laptop Computer und erforderliche Grafiksoftware können wir uns einfach nicht leisten.

Fern- und Überseegespräche führen wir für Interviews (wenn wir einen Dolmetscher brauchen, sind sie umso aufwendiger), Beratungen mit Autoren, um den Wahrheitsgehalt von Informationen zu überprüfen und um Probleme bei Übersetzungen zu klären. Wir sind auch Medien außerhalb von Emperor´s Clothes behilflich.

Mittels Ferngesprächen standen wir in ständiger Verbindung mit den Menschen, die das Haus von Präsident Milosevic bewachten, als es am 28. und 29. März angegriffen wurde. Deshalb konnten Sie genaue Berichte auf Emperor´s Clothes lesen – der einzigen ehrlichen Quelle für wahre Berichte.

Nach diesen Angriffen konnten wir direkt mit Menschen sprechen, die an den Verhandlungen zwischen Präsident Milodevic und den derzeitigen serbischen Behörden beteiligt waren. So wussten wir aus erster Hand, dass der Bericht der „New York Times" über angebliche Selbstmorddrohungen Milosevics erlogen war.

Unsere Telefonrechnungen betragen über tausend Dollar monatlich. Unser Zugang zu Ferngesprächen und internationalen Diensten ist abgedreht worden, weil unser Zahlungsrückstand fast $ 5.000.- beträgt. Wenn es so weiter geht, wird unser Telefonanschluss überhaupt gesperrt werden. Über $ 1.500.- müssen wir für Lexis bezahlen, unser wichtigstes Instrument für Recherchen, mit dem wir die Genauigkeit von Zitaten und Berichten aus Zeitungen aus den letzten 20 Jahren überprüfen können.

Wenn alle, denen an Emperor´s Clothes gelegen ist, einen Beitrag leisten, sind wir sofort alle unsere finanziellen Sorgen los.

Wenn jeder mit einer Spende beiträgt - $20, $50, $100 oder $1.000 – sind wir im Nu aus der Gefahrenzone heraußen.

So können Sie uns helfen …

1 – der einfachste und verlässlichste Weg - rufen Sie USA 617 916-1705 (am besten in der Zeit von 03.00 - 11.00 mitteleuropäische Zeit) an. Wir nehmen dann Ihre Kreditkarteninformation telefonisch entgegen.

2 – oder benützen Sie unseren sicheren Server, indem Sie zu: http://emperors-clothes.com/howyour.htm#donate gehen. (Wenn Sie den sicheren Server benutzen, senden Sie uns bitte eine Verständigung an emperors1000@aol.com.)

3 - oder schicken Sie uns einen Scheck an Emperor´s Clothes, P.O.Box 610-321, Newton, MA 02461-0321 schicken.

DANKE!

www.emperors-clothes.com/german/indexg.htm
[Des Kaisers Neue Kleider]