http://emperors-clothes.com/german/articles/d-griechen2-i.htm

www.emperors-clothes.com/german/indexg.htm
[Des Kaisers Neue Kleider]

Zur Lektüre der ICDSM Petition, "Freiheit für Milosevic – Hände weg von Jugoslawien!" surfen Sie zu:
 http://emperors-clothes.com/petition/petition.htm

 

 

INTERNATIONALE INITIATIVE AUS GRIECHENLAND

Neunzehn prominente Persönlichkeiten aus Griechenland , aus allen politischen Parteien, unterschrieben den nachfolgenden internationalen Aufruf. Sie protestieren gegen die „Neue Weltordnung“ (New World Order) und verlangen die Freilassung von Slobodan Milosevic. Darunter sind international bekannte Persönlichkeiten, wie Mikis Theodorakis sowie ehemalige Regierungsmitglieder, Vizepräsidenten des griechischen Parlaments, Wissenschaftler und Intellektuelle. Sie appellieren an öffentlich bekannte Persönlichkeiten auf der ganzen Welt, diesen Appell zu unterschreiben und (die öffentliche Meinung d.Ü.) in diese Richtung zu mobilisieren.

INTERNATIONALER APPELL

Durch ein nie dagewesenes Verfahren der Überstellung und des Verkaufs des früheren jugoslawischen Präsidenten wird die Menschheit mit dramatischen Ereignissen konfrontiert. Die Anklage durch und Auslieferung an das sogenannte „Internationale Tribunal für Kriegsverbrechen im ehemaligen Jugoslawien“ verletzen and anihilieren jegliche Begriffe von internationaler Souveränität und von internationalem Recht.

Diese Ereignisse waren das Ergebnis von massivem und vielfältigem Druck, ausgeübt durch die NATO, deren Führer auf die Anklagebank gehören wegen ihres Angriffs gegen Jugoslawien, durch den sie (diesem Land d.Ü.) Tod und Verwüstung brachten und die UN-Charta zynisch und schamlos verletzten.

Mit diesen Handlungen wird versucht das internationale politische Zusammenleben einer selbsternannten „Gerichtsbarkeit“ zu unterstellen, das internationale Recht abzuschaffen und einen Rahmen von internationalen, terroristischen Regeln und Institutionen zu schaffen, die all diejenigen anklagen und für schuldig erklären, die der Barbarei der „Neuen Weltordnung“ Widerstand leisten.

Wir verurteilen diese Handlungen schärfstens und erklären unseren absoluten Widerstand.

Wir appellieren an alle, die es ablehnen zu schweigen oder ihre Zustimmung zum Prinzip „Macht bricht Gesetz“ zu geben und fordern sie auf, sich uns anzuschließen und mobil zu machen für die Freilassung von Slobodan Milosevic, den ehemaligen Präsidenten Jugoslawiens, um diese unakzeptablen Handlungen zu stoppen und die Abschaffung des internationalen Rechts zu verhindern.

1. GLEZOS MANOLIS, Kämpfer im nationalen (antifaschistischen )Widerstand

2. KATRIVANOS THEODOROS, ehem. Innenminister

3. KATSAROS NIKOS, ehem.Vizepräsident des griechische Parlaments

4. KATSAROS NIKOS, Generalsekretär der Vereinigung der Chemiker im Balkan

5. KAZAKOS KOSTAS, Ehren-Vizepräsident des Welt-Friedens-Rates

6. KOSIONIS PANAGIOTIS, Vizepräsident des griechische Parlaments

7. KOURIS NIKOLAOS, ehem. Verteidigungsminister, General

8. KRITIKOS PANAGIOTIS, Vizepräsident des griechische Parlaments

9. MAGAKIS GEORGIOS, ehem. Außenminister

10. MAHERAS EVANGELOS, Ehren-Präsident des Welt-Friedens-Rates

11. MARAGOPOULOU ALIKI, Präsident der Stiftung für Menschenrechte

12. PAFILIS ATHANASSIOS, amtierender Sekretär des Welt-Friedens-Rates

13. PAPAMARGARIS THEOHARIS, ehem. Minister für Arbeit

14. POLIDORAS VIRON, ehem. Presssprecher der Regierung

15. ROUPAKIOTIS ANTONIS, Präsident der Rechtsanwälte von Athen

16. THEODORAKIS MIKIS, Komponist

17. VARDANIS MICHALIS, ehem Gereal-Major

18. VAVOURAS IOANNIS, Dekan der Panteio Universität für Politik und Sozialwissenschaften

19. XANTHOPOULOS THEMISTOKLIS, Dekan der Nationalen Technischen Universität von Athen

***

Zur Lektüre der ICDSM Petition, "Freiheit für Milosevic – Hände weg von Jugoslawien!" surfen Sie zu:

http://emperors-clothes.com/petition/petition.htm

Um die Kommentare der Unterzeichnenden zu lesen, surfen Sie zu:

http://emperors-clothes.com/petition/states.htm

***

DRINGLICHER AUFRUF! (11. August 2001)

WIR DANKEN ALLEN, DIE UNS BISHER FINANZIELL UNTERSTÜTZT HABEN!

EMPEROR´S CLOTHES BEDARF IMMER NOCH IHRER HILFE!

Von der George Soros-Stiftung wird Emperor´s Clothes nicht finanziert. Unsere einzige Geldquelle sind Menschen wie Sie. Alle Beiträge helfen.

Unser Tätigkeitsbereich ist größer geworden, unsere Einnahmen leider nicht. Rechnungen für Telefongespräche und andere Kosten für die letzten Monate können wir nicht bezahlen. Derzeit können wir nur noch Ortsgespräche führen, alle anderen Telefondienste sind uns abgedreht worden.

Weitere größere Beträge entfallen unter anderem auf Lexis, unsere wichtigste Suchmaschine. Wichtige Ausstattungsgegenstände wie etwa einen guten Laptop Computer und erforderliche Grafiksoftware können wir uns einfach nicht leisten.

Fern- und Überseegespräche führen wir für Interviews (wenn wir einen Dolmetscher brauchen, sind sie umso aufwendiger), Beratungen mit Autoren, um den Wahrheitsgehalt von Informationen zu überprüfen und um Probleme bei Übersetzungen zu klären. Wir sind auch Medien außerhalb von Emperor´s Clothes behilflich.

Mittels Ferngesprächen standen wir in ständiger Verbindung mit den Menschen, die das Haus von Präsident Milosevic bewachten, als es am 28. und 29. März angegriffen wurde. Deshalb konnten Sie genaue Berichte auf Emperor´s Clothes lesen – der einzigen ehrlichen Quelle für wahre Berichte.

Nach diesen Angriffen konnten wir direkt mit Menschen sprechen, die an den Verhandlungen zwischen Präsident Milodevic und den derzeitigen serbischen Behörden beteiligt waren. So wussten wir aus erster Hand, dass der Bericht der „New York Times" über angebliche Selbstmorddrohungen Milosevics erlogen war.

Unsere Telefonrechnungen betragen über tausend Dollar monatlich. Unser Zugang zu Ferngesprächen und internationalen Diensten ist abgedreht worden, weil unser Zahlungsrückstand fast $ 5.000.- beträgt. Wenn es so weiter geht, wird unser Telefonanschluss überhaupt gesperrt werden. Über $ 1.500.- müssen wir für Lexis bezahlen, unser wichtigstes Instrument für Recherchen, mit dem wir die Genauigkeit von Zitaten und Berichten aus Zeitungen aus den letzten 20 Jahren überprüfen können.

Wenn alle, denen an Emperor´s Clothes gelegen ist, einen Beitrag leisten, sind wir sofort alle unsere finanziellen Sorgen los.

Wenn jeder mit einer Spende beiträgt - $20, $50, $100 oder $1.000 – sind wir im Nu aus der Gefahrenzone heraußen.

So können Sie uns helfen …

1 – der einfachste und verlässlichste Weg - rufen Sie USA 617 916-1705 (am besten in der Zeit von 03.00 - 11.00 mitteleuropäische Zeit) an. Wir nehmen dann Ihre Kreditkarteninformation telefonisch entgegen.

2 – oder benützen Sie unseren sicheren Server, indem Sie zu: http://emperors-clothes.com/german/howyourg.htm#donate gehen. (Wenn Sie den sicheren Server benutzen, senden Sie uns bitte eine Verständigung an emperors1000@aol.com.)

3 - oder schicken Sie uns einen Scheck an Emperor´s Clothes, P.O.Box 610-321, Newton, MA 02461-0321 schicken.

DANKE!