Die URL für diesen Artikel ist:
http://emperors-clothes.com/german/articles/d-airf-i.htm

Klicken Sie hier, um auf die Email-Liste von Emperor's Clothes zu kommen.
Wir senden Ihnen ca. einen Artikel pro Tag

www.tenc.net
[Emperor's Clothes]

===============================================================================
Der Chef der russischen Luftwaffen sagt:
Die offizielle Erklärung

für die Ereignisse vom 11.September 2001
ist nicht schlüssig.
[Gepostet: 20. September 2001]
===============================================================================

Starke Zweifel werden wach, wenn man sich die grauenhaften Ereignisse vom 11.September 2001 vergegenwärtigt zusammen mit der Reaktionen der US Medien, die sich als dermaßen ubiquitär und unbeirrbar militärisch erweisen, dass sie choreographiert erscheinen. Der folgende Beitrag ist von www.pravda.ru, einer russischsprachigen Website (politisch zentristisch, nationalistisch). An einigen Stellen ist die englische Übersetzung verwirrend, sodass wir alternative Versionen in Klammern zugefügt habe.
- Jared Israel

(Beginn des Berichts aus Russland)

"Im allgemeinen ist es unmöglich, einen Terroranschlag mit einem Szenario, wie es gestern in den USA dargestellt wurde, auszuführen." Dies sagte der Oberbefehlshaber der russischen Luftwaffe, Anatoli Kornukov. "Wir hatten solche Fakten (Ereignisse, Vorfälle von Terroranschlägen in Russland) auch," sagte der General geradeheraus. Kornukov benannte nicht im einzelnen, was und wann in Russland geschah und zu welchem Grad es mit den Ereignissen in den USA von vorgestern vergleichbar ist. Er gab auch keine Ratschläge betreffend der Bekämpfung von Anschlägen durch Flugzeugterroristen.

Aber die Tatsache, die der General im Auge hat, ist sehr bedeutsam. Es scheint inzwischen klar, dass der Weg, den die Terroristen in den USA einschlugen, nicht einzigartig ist. "Das Benachrichtigungs- und Kontrollsystem, welches die Anti-Raketen-Abwehr dem Lufttransport in Russland auferlegt, erlaubt keine unkontrollierten Flüge, welche zur sofortigen Reaktion der Anti-Raketen-Abwehr führen würde", sagte Kornukov. "Sobald hier so etwas passiert, werde ich davon sofort benachrichtigt und innerhalb von Minuten sind wir alle in der Luft", sagte der General.

(Ende des Berichts aus Russland)

 

Weitere Quellen:

Dokumentationen über die Erschaffung der Taliban durch die USA und bin Ladens Terroristen Netzwerk

1) 'Washington's Backing of Afghan Terrorists: Deliberate Policy'
Article from "Washington Post' with introductory note from 'Emperor's Clothes'. Can be read at
http://emperors-clothes.com/docs/anatomy.htm

2) 'Taliban Camps U.S. bombed in Afghanistan Were Built by NATO'
Documentation from the 'N.Y. Times'. Combined U.S. and Saudi aid to Afghan-based terrorism totaled $6 billio or more. Can be read at
http://emperors-clothes.com/docs/camps.htm

3) 'CIA worked with Pakistan to create Taliban'
From 'Times of India.' Can be read at
http://emperors-clothes.com/docs/pak.htm

4) 'Osama bin Laden: Made In USA'
Excerpt from article on U.S. bombing of a pill factory in Sudan in August, 1998. Argues that bin Laden was and still may be a CIA asset. Can be read at
http://emperors-clothes.com/articles/jared/madein.htm

5) 'Excerpts from News Reports - Bin Laden in the Balkans' evidence that bin Laden aided or is aiding the
U.S.-sponsored forces in Bosnia, Kosovo and Macedonia. Can be read at
http://emperors-clothes.com/news/binl.htm

***

Klicken Sie hier, um auf die Email-Liste von Emperor's Clothes zu kommen.
Wir senden Ihnen ca. einen Artikel pro Tag
http://emperors-clothes.com/feedback.htm

=======================================
DRINGLICHER AUFRUF! (20. September 2001)

WIR DANKEN ALLEN, DIE UNS BISHER FINANZIELL UNTERSTÜTZT HABEN!

EMPEROR´S CLOTHES BEDARF IMMER NOCH IHRER HILFE!
=======================================

Von der George Soros-Stiftung wird Emperor´s Clothes nicht finanziert. Unsere einzige Geldquelle sind Menschen wie Sie. Alle Beiträge helfen.

Unser Tätigkeitsbereich ist größer geworden, unsere Einnahmen leider nicht. Rechnungen für Telefongespräche und andere Kosten für die letzten Monate können wir nicht bezahlen. Derzeit können wir nur noch Ortsgespräche führen, alle anderen Telefondienste sind uns abgedreht worden.

Weitere größere Beträge entfallen unter anderem auf Lexis, unsere wichtigste Suchmaschine. Wichtige Ausstattungsgegenstände wie etwa einen guten Laptop Computer und erforderliche Grafiksoftware können wir uns einfach nicht leisten.

Fern- und Überseegespräche führen wir für Interviews (wenn wir einen Dolmetscher brauchen, sind sie umso aufwendiger), Beratungen mit Autoren, um den Wahrheitsgehalt von Informationen zu überprüfen und um Probleme bei Übersetzungen zu klären. Wir sind auch Medien außerhalb von Emperor´s Clothes behilflich.

Mittels Ferngesprächen standen wir in ständiger Verbindung mit den Menschen, die das Haus von Präsident Milosevic bewachten, als es am 28. und 29. März angegriffen wurde. Deshalb konnten Sie genaue Berichte auf Emperor´s Clothes lesen – der einzigen ehrlichen Quelle für wahre Berichte.

Nach diesen Angriffen konnten wir direkt mit Menschen sprechen, die an den Verhandlungen zwischen Präsident Milodevic und den derzeitigen serbischen Behörden beteiligt waren. So wussten wir aus erster Hand, dass der Bericht der „New York Times" über angebliche Selbstmorddrohungen Milosevics erlogen war.

Unsere Telefonrechnungen betragen über tausend Dollar monatlich. Unser Zugang zu Ferngesprächen und internationalen Diensten ist abgedreht worden, weil unser Zahlungsrückstand fast $ 5.000.- beträgt. Wenn es so weiter geht, wird unser Telefonanschluss überhaupt gesperrt werden. Über $ 1.500.- müssen wir für Lexis bezahlen, unser wichtigstes Instrument für Recherchen, mit dem wir die Genauigkeit von Zitaten und Berichten aus Zeitungen aus den letzten 20 Jahren überprüfen können.

Wenn alle, denen an Emperor´s Clothes gelegen ist, einen Beitrag leisten, sind wir sofort alle unsere finanziellen Sorgen los.

Wenn jeder mit einer Spende beiträgt - $20, $50, $100 oder $1.000 – sind wir im Nu aus der Gefahrenzone heraußen.

So können Sie uns helfen …

1 – der einfachste und verlässlichste Weg - rufen Sie USA 617 916-1705 (am besten in der Zeit von 03.00 - 11.00 mitteleuropäische Zeit) an. Wir nehmen dann Ihre Kreditkarteninformation telefonisch entgegen.

2 – oder benützen Sie unseren sicheren Server, indem Sie zu: http://emperors-clothes.com/german/howyourg.htm#donate gehen. (Wenn Sie den sicheren Server benutzen, senden Sie uns bitte eine Verständigung an emperors1000@aol.com.)

3 - oder schicken Sie uns einen Scheck an Emperor´s Clothes, P.O.Box 610-321, Newton, MA 02461-0321 schicken.

DANKE!